Inspire Woman

Ramona Arendt

Ich bin Ramona, gelernte staatl. geprüfte Sport & Gymnastiklehrerin, Personal Trainerin & Fitnessmodel aus München. 

Seit 10 Jahren bin ich in der Fitness & Gesundheitsszene tätig und liebe die Arbeit von Mensch zu Mensch. Als ehemalige Leistungsturnerin und Tänzerin weiß ich, was es bedeutet auf Knopfdruck zu funktionieren. Etliche Wettkämpfe, zig Trainingseinheiten und das Ziel die Beste & Schönste zu sein – diese Einstellung hat mich jahrelang kontrolliert & begleitet.

Mentale und körperliche Überforderung, wie Übertraining, Schlafstörungen, Depressionzustände , Ausbleiben der Periode und eine Stoffwechselstörung waren Folgen des „funktionieren müssen“.

Du bist nicht was du isst, du bist das was du von dir denkst.“ 

Ich weiß, dass ich durch meine Geschichte viele Menschen inspiriere und sie dabei motiviere ehrlich & bewusst zu leben. Gesundheit ist das wertvollste im Leben und am Ende des Tages zählt die Lebensqualität jedes einzelnen.

Dein Körper ist dein bester Ratgeber“, das ist meine persönliche Philosophie & Erfahrung auf dem mein Trainer dasein basiert. Auch ich bin noch in diesem Prozess und lerneTag täglich neu.

Ich freue mich wenn ich dich dabei unterstützen darf. 

2019

Von Frauen für Frauen :

Was mich dieses Jahr geprägt hat:
Die Erkenntnis, dass das Leben für mich ist, nicht gegen mich. Frauen können unter Frauen heilen. Jede Powerfrau hat eine unglaublich berührende Geschichte. 

Was ich für mich mitgenommen habe:
Statt wegzurennen, hindurchgehen – all die Emotionen & Gefühle die aufkommen. Während des Projekts bin ich an meine Komfortzone gekommen – dranbleiben statt aufgeben. Danke Caro für deine ehrliche & unterstützende Art. 

2018

Zurück zur Periode nach 7 Jahren

Was mich dieses Jahr geprägt hat:
Seit Oktober 2018 habe ich monatlich meine Periode wieder – damals 25. 1 Jahr lang war das meine oberste Priorität. Rückblickend ein Weg der mich viel Kraft gekostet und menschlich dazu beigetragen hat – die Frau die ich jetzt bin – zu sein. Ich freu mich jeden Monat erneut, gesund sein zu dürfen. 

Was ich für mich mitgenommen habe:
Kein perfektes Aussen,  zeigt dein wahres Ich.Sich bewusst mit sich selbst beschäftigen, hinhören statt sich mit anderen Dingen davon ablenken. Wenn du etwas wirklich willst, hab Geduld bis du an deinem Ziel bist.

HÖLLENCAMP Pro 7 Maxx:

Was mich dieses Jahr geprägt hat:
Übungen von Sonderspezialeinheiten wie KSK und GSG9 erfordern mentale & pyhsische Höchstleistungen. Bei diesem Test war ich 72h wach, ohne Schlaf, ohne Nahrung und am Ende Platz 3. Wenn du glaubst du kannst nicht mehr, bist du gerade mal bei 40%. 

Was ich für mich mitgenommen habe:
Eine einmalige Erfahrung zu spüren wozu der eigener Körper in der Lage ist. Dein Mindset bestimmt über deine Ergebnisse. Für mich war von Anfang an klar, bis ins Finale zu kommen, ohne Verletzung. Dein Kopf bestimmt über Niederlage oder Sieg. 

2017

SHAPE - Magazine Covermodel

Was mich dieses Jahr geprägt hat:
Ein Traum für jedes Model – als Cover auf einem Magazin zu erscheinen. Im gleichen Jahr erschien meine persönliche Geschichte ebenfalls in der SHAPE -Magazine

Was ich für mich mitgenommen habe:
Mir ist durch dieses Shooting bewusst geworden, was ich bereits in meinen jungen Jahren erreicht habe. Rückblickend ist mir das klar – damals dachte ich nur, eine weitere Referenz ein weiterer Job. 

Fitnessmodel für Sophia Thiel

Was mich dieses Jahr geprägt hat:
Für die Sportswear Marke Bodytactics von Sophia Thiel durfte ich als Model in ihrem Image-Video mitwirken. Eine Powerfrau die trotz Erfolg natürlich geblieben ist.

Was ich für mich mitgenommen habe:
Professionalität erreicht man durch Erfahrung. Erfahrung bekommst du durch ständiges ausprobieren und offen sein für Dinge. Statt sie zu bewerten, teste zuerst und bewerte dann. 

2016

FIBO Model Airex 5x6 Meter

Was mich dieses Jahr geprägt hat:
Seit Oktober 2018 habe ich monatlich meine Periode wieder – damals 25. 1 Jahr lang war das meine oberste Priorität. Rückblickend ein Weg der mich viel Kraft gekostet und menschlich dazu beigetragen hat – die Frau die ich jetzt bin – zu sein. Ich freu mich jeden Monat erneut, gesund sein zu dürfen. 

Was ich für mich mitgenommen habe:
Kein perfektes Aussen,  zeigt dein wahres Ich.Sich bewusst mit sich selbst beschäftigen, hinhören statt sich mit anderen Dingen davon ablenken. Wenn du etwas wirklich willst, hab Geduld bis du an deinem Ziel bist.

2015

Natural Bodybuilding Bikini Klasse

Was mich dieses Jahr geprägt hat:
Die Macht der Gedanken – wenn du etwas wirklich willst kannst du es schaffen, ganz gleich was die Menschen in deiner Umgebung sagen. 

Was ich für mich mitgenommen habe:
16 Wochen lang habe ich mich für diesen Wettkampf vorbereitet. Der Alltag bestand aus Training, Vorkochen und Durchbeißen. Für mich war das zu dieser Zeit Lebensqualität. Der Tunnelblick und das Ziel vor Augen, alles andere war unwichtig. Ich möchte diese Erfahrung nicht missen – jedoch habe ich dadurch ein verzerrtes Selbstbild mir erschaffen. 

 

Speedfitness Model 18.000 Flyer

Was mich dieses Jahr geprägt hat:
Attraktivität im Außen und Innen. Mit meinem durchtrainierten Körper bekam ich eine Model Anfrage nach der nächsten. 2015 war ich das Aushängeschild von Speedfitness in allen Studios auf Paketen, 18.000 Fyler und seitdem auf dem S-Bahn Plakat in Sendling zu sehen. 

Was ich für mich mitgenommen habe:
Erfolg ist kein Glück, sondern das Ergebnis von Arbeit und einem eisernen Willen. Dennoch gilt Schönheit kommt von Innen, da kannst du noch so athletisch im Außen aussehen. 

2015

Sportlehrkraft Chocolate Butterflies

Was mich dieses Jahr geprägt hat:                                                                     Kinder sind die ehrlichsten Menschen und so frei. 1x in der Woche bin ich im bilingualen Kindergarten um mit ihnen Sport an der frischen Luft zu machen. 

Was ich für mich mitgenommen habe:
Erwachsene sind kleine große Kinder. Motorische Grundfähigkeiten wie Klettern, Hüpfen, Balancieren, Springen uvm. ist im Kindesalter so einfach. Beim genauen hinsehen, erkennst du Muster die bereits in so jungen Jahren sich entwickeln. Im Sport gelten anderen Regeln als im Kindergarten – sich dabei jedes mal selbst entfalten zu können, erinnert mich an meine Kindheit. 

 

Trainerin der Berufsfeuerwehr München

Was mich dieses Jahr geprägt hat:
Raus aus der Komfortzone, rein ins spontane Agieren. Beim Training der Berufsfeuerwehr geht es um gezielten Einsatz. Während des Training Leute der Arlarm und es geht um Leben oder Tod. Das Training selbst gilt als Ausgleich statt als Disziplin. 

Was ich für mich mitgenommen habe:
Das Wort Training hat mehrere Bedeutungen für den einzelnen. Es geht nicht immer darum, nackt gut auszusehen sondern langfristig ohne Einschränkungen seinen Alltag leben können.